Kids-Party

Kidsparty in der Paulus-Kita

„Wer gibt, gewinnt“. Das war das Motto der ersten Kids-Party von Kita und Gemeinde am 18.05. Auf dem Gelände der Paulus-Kita gab es bei schönstem Wetter zahlreiche Stationen, die Eltern und Kinder zum Mitmachen einluden. Ein tolles Mitbringbuffet fand bei allen großen Anklang. Beim Bühnenprogramm konnten Groß und Klein gemeinsam mit der Handpuppe Erik die Geschichte von Zachäus als Theaterstück erleben. Alle entdeckten die Worte von Jesus: „Geben macht glücklicher als Nehmen“.

Ein feste Burg

Die Wartburg

In den Osterferien war ich in Eisenach. Und in Eisenach steht die Wartburg. Mit der Wartburg verbindet sich der Name „Martin Luther“. Hierhin wurde er 1521 von Freunden entführt, nachdem er kurz zuvor als „vogelfrei“ erklärt wurde. Luthers Freunde hatten Angst, dass, wenn sie Luther nicht entführten, er von seinen Gegnern umgebracht würde. Die befreundete Burg diente als Schutzort.

„Ein feste Burg“ weiterlesen

Standkreuz und Orgel

Fotomontage Kreuz auf der Empore

Im Zuge der Fusion zwischen der Paulusgemeinde und der Lukasgemeinde wurde der Altarraum umgestaltet. Die Stele mit der Himmelfahrtsszene aus der Lukaskirche wurde in die Pauluskirche übernommen. In diesem Zusammenhang wurde das große Standkreuz der Pauluskirche aus dem Altarraum ins Seitenschiff auf die Empore versetzt. Dort ist es kaum sichtbar.

„Standkreuz und Orgel“ weiterlesen

Besuchsdienst zum Geburtstag

Pro-Senectute-Besuchsdienst

Seit über einem Jahr sind zurzeit sechs Frauen aus der Gemeinde unterwegs und besuchen ältere Gemeindemitglieder zum Geburtstag. Der erste Besuch erfolgt zum 75. Geburtstag, dann bis zum 90. Geburtstag im 5-Jahres-Rhythmus und ab dem 90. Geburtstag jedes Jahr. Etwa eine Woche vorm Geburtstag melden wir uns an, entweder telefonisch oder mit einer Karte – wir möchten nicht unangemeldet oder unpassend kommen. Das funktioniert gut.

„Besuchsdienst zum Geburtstag“ weiterlesen

Letzte Worte

Kreuz

Die letzten Worte eines Menschen erfahren in der Regel besondere Beachtung. Sie sind so etwas wie ein mündliches Testament. Vielleicht möchte die sterbende Person ja noch eine Botschaft an die Nachwelt weitergeben. Oder aber man erwartet ein Fazit des nun gelebten Lebens aus einer fast schon außerweltlichen Perspektive. Manch einer erhofft sich wahrscheinlich auch eine Weisheit, die für das eigene Leben Orientierung gibt.

„Letzte Worte“ weiterlesen

Gut schlafen und die Geheimnisse meiner Träume verstehen

ln unserer hektischen Zeit ist Schlaf zu einem kostbaren Gut geworden. Es gibt Mittel und Wege, lnformationen und Übungen, die den Weg in einen erholsamen Schlaf erleichtern. Dann sind es im Schlaf manchmal die Träume, die beunruhigen oder sich nachhaltig in der Erinnerung einnisten. Wir fragen uns, was könnten sie bedeuten, wie gehen wir mit ihnen sinnvoll um. Träume lassen sich als Botschaften der Seele entschlüsseln und enthalten oft wertvolle Hinweise zu einem besseren Umgang mit uns selbst.

„Gut schlafen und die Geheimnisse meiner Träume verstehen“ weiterlesen

Gemeinde-Wochenende in Horn

Vom 26. bis 28. Oktober findet unser Gemeinde-Wochenende statt. Das Thema: Ich aber schicke mein Gebet zu dir. Loben, Zweifeln, Hoffen, Danken – ein Wochenende mit Psalmen.

Die Psalmen sind eines der wirkmächtigsten Bücher der Bibel. Sie schenken uns Worte für das Gespräch mit Gott. Wir wollen an diesem Wochenende unterschiedliche Psalmen zur Sprache kommen und uns von ihnen inspirieren lassen.