Glocken läuten täglich bis Gründonnerstag

Ab Donnerstag, 19. März, laden auch in Bielefeld evangelische und katholische Kirchen dazu ein, täglich um 19.30 Uhr für einen Moment innezuhalten, eine Kerze anzuzünden, sie gegebenenfalls sichtbar ins Fenster zu stellen, und ein Gebet zu sprechen.

Zu dieser Zeit, um 19.30 Uhr, werden die Glocken vieler Bielefelder Kirchen dazu einladen. Die Einladung zum Innehalten, Kerze anzünden und Gebet ist eine ökumenische Initiative und geht an alle Menschen in ganz Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus.

Superintendent Christian Bald: „Ich glaube und bin fest davon überzeugt, dass es für viele Menschen in dieser Zeit sehr hilfreich ist, jeden Tag einen Moment innezuhalten. Auch zu spüren: Trotz der fehlenden körperlichen Nähe zu vielen vertrauten Menschen sind wir miteinander verbunden. In der Familie, im Freundeskreis, in der Bielefelder Stadtgesellschaft und weltweit. Das tut jedem von uns gut.“

Ein Gebetsvorschlag der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen NRW (ACK) findet sich hier.